Kolumne

Ausgabe 148 / Juni 2016

Luxusproblem

Klicken zum vergrößern

Die überzeugenden Auftritte der deutschen Sprintstars André Greipel und Marcel Kittel haben nicht nur die erste Giro-Woche geprägt, sie machen auch Vorfreude auf ihr nächstes Gipfeltreffen bei der Tour de France.

Wer von beiden wird in diesem Jahr in Frankreich die Nase vorne haben? Diese Frage stellt man sich derzeit sicher auch beim Bund Deutscher Radfahrer, denn im Oktober wartet mit dem WM-Rennen in Katar ein sprinterfreundlicher Kurs, der Deutschland den ersten Straßenweltmeister seit Rudi Altig 1966 bescheren könnte. Nur wer soll es sein – wenn es denn soweit kommen sollte? Greipel, der bei den vergangenen Titelkämpfen klaglos für John Degenkolb gearbeitet hat und nun seinerseits auf Unterstützung hofft? Oder Kittel, der nach einem Seuchenjahr mit Glanz und Gloria zurückgekehrt ist und bereits neun Tagessiege in dieser Saison eingefahren hat? Beim BDR hofft man sicher, dass sich die Formkurven der beiden im Verlauf der kommenden Wochen und Monate wieder voneinander entfernen, um einen klaren Kapitän bestimmen zu können. Auch wenn diese Personalie sicher noch für Gesprächsstoff sorgen wird – ein solches Luxusproblem hätten andere Nationen sicher gerne.

Bis Oktober wird noch viel Wasser den Rhein herunterfließen, wir lassen in dieser Ausgabe zunächst einmal das Frühjahr Revue passieren und werfen dazu einen ersten Blick in Richtung Tour de France. Auf den folgenden Seiten finden Sie ausführliche Fahrer-Porträts, von Alberto Contador über Fabio Aru bis hin zu Marcel Sieberg, der mit seinem siebten Platz bei Paris–Roubaix für eine faustdicke Überraschung gesorgt hat, sowie eine umfassende Rückschau auf die Rennen der vergangenen Wochen.

Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe von Procycling.
 
Chris Hauke
Redaktion

Procycling - Ausgabe 148 / Juni 2016



Weitere spannende Artikel,
Reportagen und Tests finden Sie
in der Procycling Ausgabe 148 / Juni 2016.

Jetzt bestellen oder abonnieren