Termine

Die nächste Ausgabe erscheint am 26.4.2019

Werbung Jetzt das Profi-Rennradmagazin Procycling abonnieren und Prämie sichern

Vorschau

Immer zur Stelle

Diese Saison hat viele Veränderungen und mehr Verantwortung gebracht für Greg Van Avermaet, der das Team CCC mit neuem Look anführt. Als einer der erfolgreichsten Klassiker-Fahrer seiner Generation erzählt er Procycling, dass er sich auf die Rolle freut und die Flandern-Rundfahrt im Visier hat. Zum Artikel

Auf jedem Terrain

Früher fuhren Berufsrennfahrer das ganze Jahr hindurch, und die besten Eintages-Spezialisten waren bei jedem Klassiker vorn – egal, ob gepflastert, hügelig oder flach. Der moderne Radsport hat sich in Richtung einer zunehmenden Spezialisierung entwickelt; die Fahrer richten sich auf eine bestimmte Art von Rennen aus. Die Spezialisten für die Kopfsteinpflaster-Klassiker konzentrieren sich auf ihre Rennen, die Fahrer für die hügeligen Klassiker auf ihre, und nie treffen sie aufeinander. Doch in jüngerer Zeit hat es eine Renaissance der Klassiker-Allrounder gegeben, die ebenso auf dem Kopfsteinpflaster wie den Côtes zu Hause sind. Wir sprechen mit Fahrern, die diesen Trend anführen, und schauen uns ihre Erfolgschancen an. Zum Artikel

Editorial

Das Pavé wartet

Wenn Sie dieses Heft in den Händen halten, wird das erste Monument des Jahres bereits Geschichte sein. Sie werden dann wissen, ob Vincenzo Nibali seinen letztjährigen Erfolg bei Mailand–San Remo wiederholen konnte, ob Peter Sagan „La Classicissima“ endlich seinem Palmàres hinzufügen konnte oder ob ein anderer Fahrer das Rennen an die italienische Riviera für sich entschieden hat. Zum Artikel

Zum Artikel
Inhalt

Ausgabe 182 / April 2019

  • Greg Van Avermaet

    Im Visier: der Sieg bei der Flandern-Rundfahrt

  • Niki Terpstra

    Neuer Start bei Direct Énergie

  • Romain Bardet

    Auf der Jagd nach dem Gelben Trikot

  • Klassiker-Vorschau

    Die Rückkehr der Allrounder

  • Radsport in Gaza

    Die inspirierende Geschichte von Alaa al-Dali

  • Großer Radtest

    14 Renner zwischen 2.500 und 10.000 €