Kolumne

Ausgabe 197 / Juli 2020

Die Vorfreude steigt

Klicken zum vergrößern

Endlich! Nur noch rund einen Monat dauert es, ehe mit der Sibiu Cycling Tour die Saison 2020 neu gestartet wird. Die Besetzung des ansonsten eher unbekannten rumänischen Etappenrennens zeigt dabei recht deutlich, wie sehr die Radsportwelt auf das Ende der Coronavirus-Pause hingefiebert hat:

Während an der Rundfahrt durch Siebenbürgen gewöhnlicherweise vor allem Continental-Teams teilnehmen, haben sich für den Prolog am 23. Juli gleich mehrere WorldTour-Teams eingeschrieben. Auch die deutsche Equipe Bora–hansgrohe wird aller Voraussicht nach die Gelegenheit nutzen, um Rennkilometer zu sammeln. 

 

Die Sibiu Cycling Tour ist dabei der Auftakt eines hoffentlich radsportreichen Sommers. Nur kurze Zeit später, am 1. August, geht es mit dem italienischen Eintagesrennen Strade Bianche dann nämlich richtig los. Und das mit Schwung: Nach jetzigem Stand erscheint die Austragung sämtlicher im neuen UCI-Rennkalender angepeilten Rennen nämlich äußerst realistisch. Die Tour de France (29. August bist 20. September), der Giro d’Italia (3. bis 25. Oktober) und die Vuelta a España (20. Oktober bis 8. November) sind so inzwischen allesamt bestätigt, Selbiges gilt für alle großen Klassiker. Einzig die deutschen Rennen tauchen nach derzeitigem Stand weder im WorldTour- noch im ProSeries-Kalender auf. Hier hoffen wir, dass es demnächst ebenso positive Nachrichten gibt, sodass wir 2020 auch auf deutschem Boden professionellen Radsport erleben können.

So oder so: Die Vorfreude auf den Neustart der Saison steigt. Es wird Zeit, dass das Peloton bald wieder rollt. In diesem Sinne, liebe Leserinnen und Leser, wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen der neuen Procycling!

Procycling - Ausgabe 197 / Juli 2020



Weitere spannende Artikel,
Reportagen und Tests finden Sie
in der Procycling Ausgabe 197 / Juli 2020.